Genießer-Urlaub im Bregenzer Wald

Das der Bre­gen­z­er Wald zu unseren absoluten Lieblings­des­ti­na­tio­nen in Öster­re­ich gehört, habt ihr hier sicher­lich schon öfters gele­sen. Berg­panora­ma, her­rliche Luft, grandios­er Käse und der Bodensee ist auch nicht fern. Was will man mehr?\r\n\r\nFür uns ging es ver­gan­genen Don­ner­stag in Rich­tung Län­dle. Nach ein wenig Qual­i­ty Time mit der Fam­i­lie, die nicht weit ent­fer­nt wohnt und unserem „90ties HipHop DJ-Set“ in der Pool­bar in Feld­kirch  (ver­bun­den mit entsprechend wenig Schlaf ) waren wir urlaub­sreif wie sel­ten zuvor.\r\n\r\nEin ver­längertes Woch­enende im GAMS Genießer- & Kuschel­ho­tel kam also genau recht.\r\n\r\nZu Ruhe kom­men, entspan­nen, Genuss erleben und vor allem kost­bare Zeit zu Zweit ver­brin­gen. „Denn Zeit ist wertvoll“ — so das Mot­to des Haus­es, das kon­se­quent in jedem noch so kleinen Detail durchge­zo­gen wird. Wlan auf den Zim­mern gibt es nicht. Wozu auch? Wer seine Mails check­en muss, kann dies in der Bar-Lounge oder der Hotel­lob­by tun, wo auch entsprechend Macs bere­it­ste­hen. Lap­top und Co kön­nen also get­rost zu Hause bleiben.\r\n\r\ngams1 gams9 gams14\r\n\r\nArchitektonisch gese­hen ist zumin­d­est der neue Teil des Genießer- & Kuschel­ho­tels eine absolute Inno­va­tion und stellt sicher­lich ein kleines High­light im Orts­bild von Bezau inmit­ten des Bre­gen­z­er­waldes dar. Vor allem das Blüten­schloss — ein Turm, der einen idyl­lis­chen Run­dum­blick auf Wiesen, Wälder und Berggipfel bietet und in dem sich auch unsere her­rlich licht­durch­flutete, ori­en­tal­isch inspiri­erte und mit gold­e­nen Akzen­ten verse­hene „1001 Nacht“-Suite befand.\r\n\r\nWie der Hotel­name schon ver­rät, wird der Aspekt Genießen hier ganz groß geschrieben. Auf sage und schreibe 2000 Quadrat­meter Fläche kann man sich im „Da Vin­ci Spa“ gän­zlich seinem inneren und äußeren Wohlbefind­en wid­men. Gesagt getan. So war der Weg vom Früh­stücks­buf­fet hin zum Whirlpool vor­erst wohl der läng­ste Fußweg, den es zu bewälti­gen galt. Zehn Bah­nen im Pool, Kräuter­sauna und Soledampf­bad, gefol­gt von einem Sprung in den Cool Pool, anschließen­der etwa zweistündi­ger Pow­er­nap, Kaf­feep­ause, Karibis­ches Peel­ing, Sauna­gang Num­mer 2 – mit Erd­sauna und Dampf­bad – und anschließen­dem Kneipen. Ja so in etwa sah unser Tage­spro­gramm aus. Herrlichst.\r\n\r\ngams7 gams2 gams6\r\n\r\nFür uns bekan­ntlich ein min­destens eben­so wichtiger Teil eines richtig guten Urlaubs: Das Essen. Ver­ste­ht sich von selb­st, wenn man einen so anstren­gen­den Tag hin­ter sich hat. Und auch hier muss das Hotel sich keineswegs ver­steck­en. Im Gegen­teil: Erstk­las­sige Haubenküche, auf­fal­l­end abwech­slungsre­ich und exper­i­men­tier­freudig, sowie 1 a Ser­vice. Für uns ein weit­eres dick­es Plus ist die gläserne Schauküche, die den Gästen die Möglichkeit bietet, den Köchen beim Schaf­fen zuzuse­hen und einen Ein­blick gewährt, was sich so hin­ter den Kulis­sen eines Hauber­estau­rants abspielt. Zu den einzel­nen Speisen des 5-Gänge Genießer­menüs müssen wir gar nicht viel Worte ver­lieren. Wir beschränken uns auf das Faz­it „Köstlich“ und ver­weisen an dieser Stelle auf die Galeriefotos.\r\n\r\ngams12\r\n\r\nFaz­it: Für einen Pärchenurlaub, Jahrestag oder gar einen roman­tis­chen Antrag ist das Gams Genießer & Kuschel­ho­tel wahrlich ein Hit. Aber auch für diejeni­gen, die in ander­er Mis­sion reisen, und sich wie wir ein­fach mal eine Auszeit mit Schw­er­punkt Well­ness & Genuss gön­nen möcht­en. Etwa für einen Beste Fre­undin­nen Week­end Get Away oder einen Trip mit der Mama. Zum Wohlfühlfeel­ing pur tut die Land­schaft des Bre­gen­z­er­waldes ihr Übriges. Und macht auch einen Tage­saus­flug auf den Berg, einen Trip mit der Ves­pa an den Bodensee im Som­mer oder Ski­fahren oder Langlaufen im Win­ter möglich.\r\n\r\n| vie­len dank an das hotel gams für die ein­ladung.