Review: Haux x B72

Flackernde Neonröhren, die den Namen ‚Haux’ abbilden, sind flimmern dezent im Hintergrund während Woodson Black auf die Bühne tritt. Mit einem bisher unveröffentlichten Song, gefolgt von ‚Touch’ beginnt die Show. Das Publikum ist gebannt von der Performance der dreiköpfigen Band und lauscht den Klängen des aufstrebenden Newcomers. In der ersten, kurzen Pause wird Wasser aus einer selbst mitgebrachten Glasflasche getrunken und ein bisschen persönliches erzählt. Man sieht dem Künstler an, dass er wirklich glücklich ist im Wiener B72 zu spielen. In der Ansprache verrät er zudem, dass er noch niemals so weit von zuhause weg war. Es ist für ihn unglaublich, dass heute Abend tatsächlich Leute gekommen sind, um ihn spielen zu hören.

Black hatte am Tag vor dem Konzert Geburtstag und hat es wohl ordentlich krachen lassen, denn bei der Accoustic-Cover-Version seines Lieblingsliedes ‚Toulouse’ hört man einige Kratzer in der Stimme, die allerdings nicht weiter stören. ‚Youth’ und ‚Sister’ sind die letzten beiden Songs, bevor ein neuer Song, welcher bald sein Release feiern wird, zum Besten gegeben wird.

Als Zugabe spielt Haux ein unbekanntes Cover seines Lieblingssongs und entlässt das Publikum mit einem guten Gefühl in die dunkle Nacht.

Warning: mysqli_num_fields() expects parameter 1 to be mysqli_result, boolean given in /WWWROOT/253109/htdocs/wp-includes/wp-db.php on line 3215