Pias Glücklichmacher — Mai & Juni

Der Mai war so aufre­gend und ereignis­re­ich, dass ich es glatt vergessen habe meine Monats­glück­lich­mach­er aka Favoriten mit euch zu teilen. Da wäre zum einen mein Geburt­stags-Get­away, das mich dieses Jahr gemein­sam mit dem BF nach Liss­abon geführt hat. Analoge Impres­sio­nen hier­von fol­gen selb­stver­ständlich noch. Zum Anderen bin ich seit kurzem Hun­de­ma­ma. Zumin­d­est vorüberge­hend. Und so großar­tig es auch ist, das Leben mit (30 Kilo­gramm schw­erem) Hund brachte in der Tat mehr Chal­lenges mit sich, als ursprünglich gedacht.

Um es nun aber kurz zu hal­ten: Ich bin busy. Aber glück­lich. Und dies sind meine Monats­fa­voriten.

Kaum zu glauben, aber es hat mich tat­säch­lich 30 Jahre meines Lebens gekostet (ok Make-Up ver­wende ich seit vielle­icht 15 Jahren…) bis ich den Bronz­er als Make Up Tool für mich ent­deckt hab. Dafür gibt es allerd­ings einen guten Grund. Mein­er Ansicht nach kann man bei kaum einen Beau­ty Pro­dukt so viel falsch machen wie beim Bronz­er. Vom Farbton, über das Fin­ish bis hin zur Kon­sis­tenz. Von der Auf­trage Tech­nik mal ganz zu schweigen.

Ja meine Vision vom fresh­en, zart gebräun­ten Teint – wie frisch aus dem Urlaub eben — hat mich in den ver­gan­gene Jahren so einige Euros gekostet. Dank MAC sind diese Zeit­en allerd­ings nun vor­bei.

 

Ich muss ja zugeben dass ich beim ersten Öff­nen kurz zusam­mengezuckt bin. Die Worte „Nicht schon wieder“ lagen mir bere­its auf den Lip­pen, denn mein Ton Mat­te Bronze erschien mir plöt­zlich deut­lich dun­kler als ich es in Erin­nerung hat­te. Beim ersten Pin­sel­strich (wie lautet hier­für die kor­rek­te Beze­ich­nung?) dann die Erle­ichterung: Es scheint als hätte ich doch endlich den richti­gen Farbton gefun­den. Plus, die Halt­barkeit ist echt top und bei nor­maler „Por­tion­ierung“ sieht das Ganze super natür­lich aus. Für mich eines der wichtig­sten Kri­te­rien von Bronz­ern ist übri­gens das mat­te Fin­ish. Mit den bei gefühlt 90% der Bronz­ern enthal­te­nen Glitzer­par­tikeln habe ich nicht die beste Erfahrung gemacht.

Mein Tipp: In Kom­bi­na­tion mit der Strob­ing Cream ein unschlag­bares Duo für den natürlichen„gerade aus dem Urlaub zurück“ Look. Oh und ich liebe es den Bronz­er auch auf dem Lid aufzu­tra­gen. Give it a try.

Nun aber genug der glo­r­re­ichen Beau­ty (Nicht) Weisheit­en. Weit­ere Lieblinge des Monats wären die Son­nen­brille von Le Specs (Mod­ell Out­ta Love), sowie meine guten „alten“ Hand Ear­rings von Young Frankk. Für reich­lich Trä­nen hat das Buch „Tues­days with Mor­rie“ gesorgt. Absolute Empfehlung!

Und auch das Foto Set­ting muss ich ver­mut­lich kurz erk­lären — nach jahre­langer Suche (nein ich übertreibe nicht!) habe ich im Mai via Will­haben näm­lich den Stuhl mein­er Träume ergat­tert: Ein Thonet Freis­chwinger. Ihr kön­nt euch vorstellen, mein schwäbis­ches (Schnäp­pchen­preis Juhu!) Mid­cen­tu­ry Inte­ri­or Lieb­haber Herz hat Purzel­bäume geschla­gen. Guter Monat!

- Enthält PR Sam­ples & Affi­late Links

Warning: mysqli_num_fields() expects parameter 1 to be mysqli_result, boolean given in /WWWROOT/261167/htdocs/wp-includes/wp-db.php on line 3182